Löschgruppe Sürenheide

Es tut sich was...

Nach der Festlegung aus dem aktuellen Brandschutzbedarfsplan, der am 21.03.2011 vom Rat der Stadt Verl verabschiedet worden war, hat die Feuerwehr Verl die Aufgabe übernommen, eine neue Löschgruppe im Ortsteil Sürenheide einzurichten.

Bereits kurze Zeit nach der Generalversammlung des vergangenen Jahres konnten wir am 27. Februar mit Christian Dost, Thomas Hertwig und Reinhard Michels die ersten Mitglieder für eine neue Löschgruppe in der Sürenheide in unseren Reihen begrüßen.

Aufgrund der guten Vorarbeit der Kameraden Martin Bitter, Herbert Rofalski und Dirk Späte, die mit Unterstützung der Leitung der Feuerwehr Verl auf diversen Informationsveranstaltungen in der Sürenheide die Werbetrommel gerührt hatten, kamen in den folgenden Wochen mit Björn Jann, Martina Masjosthusmann, Rita Nußbaum, Klaus Rohden, Yvonne Masjosthusmann und Michael Buschkamp weitere Interessenten dazu. Als letzter Neuzugang ist dann Michael Scharpenberg zu uns gestoßen. Während Klaus Rohden und Michael Buschkamp bereits vorher in anderen Löschzügen aktiv gewesen waren, hatten alle anderen Kandidaten bislang keine Verbindung zur Feuerwehr.

Die Löschgruppe Sürenheide im Januar 2013:
(von links) Björn Jann, Reinhard Michels, Martina Masjosthusmann, Rita Nußbaum, Michael Scharpenberg, Thomas Hertwig, Yvonne Masjosthusmann, Christian Dost, Dirk Späte, Herbert Rofalski, Klaus Rohden, Michael Buschkamp

Umso schöner ist es, dass alle neuen Kameradinnen und Kameraden den diesjährigen Feuerwehrgrundlehrgang mit Bravour bestanden haben. Wir freuen uns, dass bislang alle, die aus dem Ortsteil Sürenheide neu zu uns gestoßen sind, so engagiert bei der Sache sind und gemeinsam mit dem Löschzug Verl den Aufbau einer Löschgruppe in der Sürenheide gestalten und voranbringen wollen.

Auch wenn wir noch lange nicht am Ziel sind, so können wir doch gemeinsam sehr stolz auf das sein, was wir in diesem, doch recht kurzen Zeitraum, erreichen konnten. Mit jetzt 13 Mitgliedern haben wir schon mehr erreicht als wir im ersten Ansatz gehofft hatten (Stand 2013).

Erstes Einsatzfahrzeug für die Löschgruppe Sürenheide

Am 07.11.2014 erfolgte die offizielle Einweihung eines Mannschaftstransportwagens (MTF) für die Löschgruppe Sürenheide, mit der die Einsatzkräfte seit dem 08.11.2014 im Rendezvous-Verfahren zur Unterstützung der Einsatzkräfte des Löschzuges Verl ausrücken.

und es geht weiter...

Aus der Jugendfeuerwehr konnte 2014 Yannik Straube in die Löschgruppe Sürenheide übernommen werden. Ebenfalls 2014 sind die Kameraden Florian Seyfert, Leo Meierfrankenfeld und Thomas Gehler zur Löschgruppe gekommen. 2015 konnten wir uns über Carina Buschkanp als weiteren Neuzugang freuen.

Einweihung Feuerwehrgerätehaus Sürenheide

Nach offizieller Indienststellung der Löschgruppe Sürenheide am 08. November 2014 stand nun das nächste historische Ereignis in diesem Verler Ortsteil an.

Am 09. August 2015 wurde das Feuerwehrgerätehaus an  der Thaddäusstraße 103 offiziell eingeweiht.  

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst, der eindrucksvoll von Pfarrer Hermann-Josef Hölscher in der Sürenheider Pfarrkirche St.Judas-Thaddäus zelebriert wurde, traten die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden mit einer Vielzahl von Gästen befreundeter Löschzüge und örtlicher Vereine vor der Kirche an, um unter musikalischer Begleitung des Musikvereins Verl zum Feuerwehrgerätehaus zu marschieren.

Dort erfolgte nach Grußworten des Bürgermeisters sowie des Kreisbrandmeisters Dietmar Holtkemper die offizielle Schlüsselübergabe an den Leiter der Feuerwehr Heiner Panreck. Dieser reichte ihn an den zuständigen Löschzugführer Erwin Kleinemeier – die Löschgruppe Sürenheide ist Bestandteil des Löschzuges Verl – weiter, der diesen sehr gern und mit den besten Wünschen an den Löschgruppenführer Dirk Späte übergab.

Im Anschluss erfolgte die Segnung des Gebäudes durch Pfarrer Hermann-Josef Hölscher. Bei tollem Wetter nutzten viele Sürenheider Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich bei einem "Tag der offenen Tür" bei "ihrer" Feuerwehr umzusehen und die Löschgruppe Sürenheide offiziell in dem Stadtteil willkommen zu heißen. 

Ein besonderes und sicherlich historisches Datum, denn in der heutigen Zeit wird vielerorts darüber diskutiert, Feuerwehrstandorte mangels ehrenamtlichen Personals zu schließen. Verl setzt mit der Gründung einer eigenen Löschgruppe im Ortsteil Sürenheide gegen den Trend relativ schnell und erfolgreich eine notwendige Erkenntnis aus dem letzten Brandschutzbedarfsplan um. Alle, die sich in dieser Fragestellung verantwortlich zeigen, sind hocherfreut, diesen Meilenstein schon in einer relativ kurzen Zeit erreicht zu haben und setzen alles daran, jetzt nicht nachzulassen, sondern weiter an einem kontinuierlichen Auf- und Ausbau dieser Feuerwehreinheit zu arbeiten.  

Ergänzungskräfte für die Löschgruppe Sürenheide

Nach vielen Gesprächen mit den Nobilia-Werken in Verl konnten aus dem Werk 1 (Sürenheide) einige Ergänzungskräfte gewonnen werden, die im Alarmfalle während der Arbeitszeit von ihrem Arbeitgeber freigestellt werden und somit die Einsatzkräfte der Löschgruppe verstärken und insgesamt die Schlagkraft dieser Einheit deutlich erhöhen.

Seit März 2016 sind die Kameraden aktiv.